AGB

Nutzungsbedingungen/ Regeln "SÜDKURIER-Auktion"

Diese allgemeinen Nutzungsbedingungen der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus (im Folgenden "Verlag"), regeln die Rechte und Pflichten bezüglich der Nutzung des Auktions-Marktplatzes auf der Website www.suedkurier.de/auktion. Die Teilnahme an diesem Marktplatz ist ausschließlich über die direkte Online-Nutzung der Website möglich. Zur Nutzung der SÜDKURIER-Auktion müssen Sie sich registrieren und am Ende des Registrierungsvorgangs auf die Schaltfläche "Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiert" klicken. Damit erkennen Sie diese Nutzungsbedingungen an und können die Website www.suedkurier.de/auktion zu den nachfolgenden Bedingungen nutzen.

Der Verlag behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen nach billigem Ermessen anzupassen und den Bietern die Änderungen durch Veröffentlichung auf dieser Website mitzuteilen.

1. Dienstleistung und Rechtsverhältnisse

1.1.

Der Verlag bietet unter www.suedkurier.de/auktion die Nutzung eines Auktions-Marktplatzes (im Folgenden "Website" oder "Internetplattform") als Dienstleistung an, auf der Unternehmen (im Folgenden "Verkäufer" oder "Anbieter") ihre Produkte und Dienstleistungen bewerben, anbieten und vertreiben sowie Dritte (im Folgenden "Bieter" oder "Käufer") diese ersteigern können (im Folgenden "Transaktion").

Der Verlag ist dabei nicht in den Ablauf der Transaktion selbst involviert, außer, dass er die Internetplattform für den Auktions-Marktplatz bereitstellt und von den Anbietern ermächtigt wurde, die Auktionserlöse mit befreiender Wirkung zu vereinnahmen. Der Verlag ist somit nicht direkt in den Kauf oder den Verkauf von Waren oder Dienstleistungen einbezogen. Die in Folge der Transaktion ggfs. geschlossenen Verträge kommen ausschließlich zwischen Anbieter und Bieter zu den jeweiligen zwischen den Vertragparteien vereinbarten Konditionen zustande.

1.2.

Die Teilnahme an dem Marktplatz www.suedkurier.de/auktion oder der Umfang, in dem bestimmte Funktionen und Services genutzt werden können, kann vom Verlag an bestimmte Voraussetzungen gebunden sein, wie z.B. die Prüfung der Anmeldedaten. Anspruch auf Nutzung der Website und ihrer Services besteht nur im Rahmen des aktuellen Stands der Technik. Der Verlag kann seine Leistungen für eine bestimmte Zeit beschränken, wenn dies in Bezug auf Kapazitätsgrenzen, die Sicherheit oder Integrität der Server oder zur Durchführung dringender Wartungsarbeiten notwendig ist. Der Verlag berücksichtigt in diesen Fällen die Interessen der Anbieter und Bieter.

2. Registrierung

Voraussetzung für die Nutzung der Website ist die kostenlose Registrierung als Nutzer. Diese erfolgt nach Annahme dieser Nutzungsbedingungen, gemäß den auf der Website vorgegebenen Schritten. Die Dienstleistungen des Verlages stehen nur unbeschränkt handlungsfähigen, natürlichen oder juristischen Personen zur Verfügung. Insbesondere Minderjährige (Personen unter 18 Jahren) sind von der Nutzung der Internetplattform ausgeschlossen. Die Benutzerangaben müssen jederzeit vollständig und korrekt sein. Es besteht kein Anspruch auf Registrierung und Nutzung unserer Website. Der Verlag ist berechtigt, eine Anmeldung abzulehnen oder einen Nutzer auszuschließen.

3. Durchführung der Transaktion

3.1. Angebot

Für alle Produkte oder Dienstleistungen, die über den Auktions-Marktplatz angeboten werden, gelten die Angaben des Anbieters auf der Website und aus dem Auktionskatalog. Alle Artikel können unter der auf der Website und im Auktionskatalog notierten Adresse des Verkäufers in dessen Ladenräumen etc. besichtigt werden.

Die Einstellung der Produkte und Dienstleistungen stellt ein verbindliches Angebot des Verkäufers dar. Dieses Angebot kann innerhalb der vorgegebenen Laufzeit der Transaktion angenommen werden. Es richtet sich an Bieter, die während der Laufzeit das Höchstgebot abgeben.

Für jedes Produkt ist ein Startgebot festgelegt, welches dem Mindestpreis des Artikels entspricht. Das Startgebot ist das Gebot, mit welchem der Käufer beginnen kann zu bieten.

Der Kaufvertrag kommt zwischen Bieter und Anbieter zum Zeitpunkt des Transaktionsendes zu dem dann aktuellen Höchstgebot zustande.

3.2. Abgabe eines Gebotes

Die Abgabe eines Gebotes stellt die verbindliche Annahme des Angebotes des Anbieters zum Abschluss eines Kaufvertrages über das jeweilige Produkt zum eingegebenen Gebotspreis dar. Der Bieter verpflichtet sich mit seinem Gebot, das dargestellte Produkt zu den vereinbarten Konditionen zu kaufen, wenn er bei Transaktionsende der Höchstbietende ist.

Die jeweiligen minimalen Erhöhungsschritte sind bei jeder Auktion angegeben, von diesen kann nicht abgewichen werden.

Ein Gebot erlischt stets automatisch, wenn ein gültiges, höheres Gebot eingegeben wird.

Gebote können nur innerhalb der Transaktionslaufzeit in der dafür vorgesehenen Eingabemaske auf der Website abgegeben werden. Gebote in anderer Form und zu anderen Zeiten sind ungültig und können nicht beachtet werden.

3.3. Stellvertretergebote

Die Website ermöglicht, mittels eines Bietagenten Stellvertretergebote abzugeben. Der Käufer kann damit einen Betrag als Maximalgebot festlegen, welchen er für einen Artikel zu zahlen bereit ist. Dieses maximale Gebot ist geheim. Der Bietagent bietet dann stellvertretend für den Bieter für das Produkt bis zum Erreichen des Maximalgebotes immer nur soviel, wie notwendig ist, damit der Bieter der Höchstbietende für den Artikel ist.

Wenn zwei Bieter das gleiche Maximalgebot abgegeben haben, gewinnt der Bieter mit dem zuerst platzierten Gebot.

4. Haftung und Freistellung des Verlages

4.1.

Der Bieter wird darauf hingewiesen, dass das Internet Risiken birgt, die in der Natur dieses Mediums liegen. Da die Identifizierung von Personen im Internet schwierig ist, kann der Verlag nicht garantieren, dass jede natürliche oder juristische Person diejenige Person ist, für die sie sich ausgibt. Es obliegt den teilnehmenden Parteien (Anbietern und Bietern), sich selbst von der Identität des Vertragspartners zu überzeugen.

4.2.

Der Verlag ist nicht Verkäufer der Artikel und übernimmt keine Verantwortung und keine Garantien, wie z. B. bezüglich der Beschaffenheit der Produkte, Haftung und Markenschutz oder der Berechtigung des Verkäufers zum Verkauf. Auch eventuell nötige Verbraucherschutzinformationen werden nur durch den Verkäufer gegeben.

4.3.

Der Verlag leistet keine Gewähr für die störungsfreie Nutzung der Internetplattform noch für deren Aktualität, Korrektheit und die Vollständigkeit der Inhalte. Die Teilnahme an dem Auktions-Marktplatz erfolgt auf eigenes Risiko. Der Verlag kann seine Leistungen jederzeit ohne Vorankündigung ändern oder einstellen, dies gilt vor allem dann, wenn aus Sicht des Verlages ein begründeter Verdacht besteht, dass durch die Bereitstellung eines angebotenen Artikels die geltenden Rechtsvorschriften verletzt werden. Für Werbeanzeigen, Links und Äußerungen Dritter, z. B. in Foren oder Gästebüchern, die nicht dem Verlag zugeordnet werden können, übernimmt der Verlag keine Gewähr. Der Verlag untersagt die Einrichtung von Links auf Websites, die widerrechtliche Inhalte vermitteln.

4.4.

Für Gebote, die verloren gehen, fehlgeleitet werden oder unvollständig eingehen, übernimmt der Verlag keine Haftung. Auch für Einschränkungen, die durch technische Fehlleistung des Netzes, der Server oder der Software entstehen, übernimmt der Verlag keine Haftung. Der Beleg für das Versenden einer Nachricht gilt nicht als Beweis dafür, dass der Verlag diese Nachricht erhalten hat. Der Nutzer kann dem Verlag gegenüber keinerlei Verbindungskosten geltend machen, die durch die Teilnahme am Auktions-Marktplatz entstehen.

4.5.

Grundsätzlich ist es Sache der Nutzer, den Stand der Auktion und ihres Gebotes zu kontrollieren.

Zusätzlich erhalten die Nutzer während der Auktionslaufzeit und nach Auktionsende E-Mails, die darüber informieren, ob der Bieter von einem anderen Bieter überboten wurde, ob der Bieter für einen Auktionsartikel den Zuschlag erhalten hat, sowie Bestätigungen für Gebote, die der Nutzer selbst platziert hat. Der Versand oder das Nichtversenden dieser E-Mails hat keinen Einfluss auf den Status der Gebote. Lediglich die Daten im Online-System des Auktions-Marktplatzes belegen den Gebotsverlauf, welcher die verbindliche Datenbasis für das Zustandekommen des Kaufvertrages darstellt.

4.6.

Gegenüber Unternehmern haftet der Verlag für etwaige Schäden nur, wenn und soweit der Verlag seinen leitenden Angestellten oder gesetzlichen Vertretern Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit anlasten kann. Außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit des Verlages, deren leitenden Angestellten oder gesetzlichen Vertretern, ist die Haftung auf den bei Vertragsschluss normalerweise absehbaren Schaden begrenzt.

Gegenüber Verbrauchern haftet der Verlag nur im Falle von vorsätzlichen und grob fahrlässigen Handlungen. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, im Falle des Schuldnerverzugs oder nicht erfolgter Leistungserbringung, haftet der Verlag jedoch für das schuldhafte Verhalten seiner Angestellten und Erfüllungsgehilfen. Außer bei Vorsatz und/oder grober Fahrlässigkeit von Angestellten, gesetzlichen Vertretern oder anderen Erfüllungsgehilfen, ist die Haftung des Verlages auf den bei Vertragsschluss normalerweise absehbaren Schaden begrenzt.

4.7.

Der Nutzer der Website stellt den Verlag von allen Ansprüchen frei, die andere Nutzer oder Dritte gegenüber dem Verlag bezüglich der Verletzung ihrer Rechte durch von dem Nutzer eingestellte Angebote und Inhalte oder auf Grund dessen sonstiger Nutzung der Internetplattform geltend machen. Der Nutzer übernimmt dabei auch sämtliche Kosten der Rechtsverteidigung des Verlages einschließlich aller Gerichts- und Anwaltskosten. Dies gilt nicht, wenn die Rechtsverletzung von dem Nutzer nicht vertreten wird.

Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, die deutschen Gesetze und sonstigen Rechtsbestimmungen, einschließlich Handelsbräuchen, bei der Teilnahme am Auktions-Marktplatz und bei der Benutzung der Internetplattform einzuhalten.

4.8.

Es ist untersagt, Techniken, Geräte oder Systeme einzusetzen, welche die Funktionsweise der Website beeinträchtigen könnten. Der Verlag behält sich das Recht vor, dieser Bestimmung zuwiderhandelnde Nutzer im eigenen Ermessen und ohne Abmahnung oder Angabe von Gründen von der Teilnahme auszuschließen. Für sämtliche daraus entstehende Schäden, behält er sich vor, Schadensersatz geltend zu machen.

5. Rechte an der Website

Sämtliche auf dieser Website veröffentlichte Inhalte sind Eigentum des Verlages bzw. der beteiligten Unternehmen und rechtlich, insbesondere urheberrechtlich und markenrechtlich geschützt. Der Verlag gewährt jedem Nutzer zeitweilig die Lizenz zur Nutzung der Internetplattform zum Zweck der Durchführung einer Transaktion. Jede andere Nutzung der Website, einschließlich der Reproduktion, Bearbeitung, Verteilung oder Übertragung, ist untersagt. Das Kopieren, Verwerten, Vertreiben und Publizieren der auf der Website veröffentlichten Inhalte für private oder gewerbliche Zwecke sowie die Übertragung von Informationen auf Online-Dienste ist untersagt.

6. Abwicklung der Transaktion

6.1.

Nach Ablauf der Auktion kontaktiert der Verlag den bei Laufzeitende Höchstbietenden per E-Mail, informiert ihn über den Kaufvertragsabschluss mit dem Anbieter, belehrt ihn über sein Widerrufsrecht und fordert ihn auf, den Artikel an den Verlag zu bezahlen. Der Verlag übernimmt insofern das Inkasso für den Verkäufer. Nach Eingang des Zahlungsbetrages auf dem Konto des Verlages erhält der Käufer per E-Mail ein Anschreiben mit Hinweisen zur Abwicklung des Vertrages sowie mit der Aufforderung, sein Zertifikat im Bereich "Gewonnene Auktionen" in seinem Benutzerprofil herunterladen und auszudrucken. Dieses Zertifikat dient als Vorlage beim Vertragspartner zum Nachweis über den Vertragsabschluss und die Bezahlung des Artikels. Bei der Abholung des Produktes vom Verkäufer erhält der Käufer einen Kaufbeleg.

6.2.

Der Käufer ist zur vollständigen Zahlung innerhalb von fünf Werktagen nach Benachrichtigung durch den Verlag verpflichtet.

6.3.

Falls ein Käufer nicht kontaktiert werden kann oder wenn die Zahlung innerhalb von sieben Werktagen nicht eingegangen ist, ist der Verkäufer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall kann der Verlag dem Verkäufer die Daten des Bieters mit dem nächsthöheren Gebot mitteilen, so dass der Verkäufer diesem ein Angebot zum Kauf des Artikels unterbreiten kann. Der Verkäufer ist auch berechtigt, den Verlag damit zu beauftragen, dem Bieter mit dem nächsthöheren Gebot ein Angebot zu unterbreiten.

6.4.

Der Kaufpreis für einen Artikel wird durch das Maximalgebot zum Zeitpunkt des Laufzeitendes der Auktion für jeden Höchstbietenden bestimmt. Falls der Höchstbietende auf Grund von Nichtzahlung vom Vertrag zurücktritt, wird der Gesamtverkaufspreis durch das Maximalgebot des Folgebieters bestimmt. Nach Zahlungseingang erhält der Käufer ein Zertifikat, mit dem er den Artikel beim Verkäufer abholen kann. Der Käufer muss sich innerhalb von 4 Wochen nach Auktionsende mit dem Verkäufer (Händler) in Verbindung setzen, um einen Termin zur Übergabe des Artikels zu vereinbaren. Spezielle Vereinbarungen bezüglich der Lieferung oder Selbstabholung (üblich) der Artikel können nur zwischen Käufer und Verkäufer getroffen werden. Die Lieferung eines Artikels kann Zusatzkosten verursachen, die über den Gesamtverkaufspreis hinausgehen.

6.5.

Es liegt in der Verantwortung der Käufer und Verkäufer, dafür zu sorgen, dass alle Steuern und Abgaben, die im Zusammenhang mit dem Verkauf anfallen, ordnungsgemäß abgeführt werden.

7. Information über Widerrufsrecht

a) Waren

Widerrufsrecht:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Str. 178, 78467 Konstanz, Telefaxnummer: 07531 99977-1340, E-Mail: kontakt@leserauktion.suedkurier.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf des Vertrags unterrichten an den Anbieter des jeweiligen Auktionsangebots zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Ware.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften oder Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

  • An SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Str. 178, 78467 Konstanz, Telefaxnummer: 07531 99977-1340, E-Mail: kontakt@leserauktion.suedkurier.de
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum

_____________
(*) Unzutreffendes streichen.


b) Dienstleistungen

Widerrufsrecht:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Str. 178, 78467 Konstanz, Telefaxnummer: 07531 99977-1340, E-Mail: kontakt@leserauktion.suedkurier.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Kein Widerrufsrecht besteht bei Verträgen in den Bereichen Unterbringung, Beförderung sowie Freizeitgestaltung (z.B. Reisen, Hotelaufenthalte etc.), wenn sich der Unternehmer bei Vertragsschluss verpflichtet, die Dienstleistung zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitraumes zu erbringen

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Hinweis zum vorzeitigen Erlöschen des Widerrufsrechts

Ihr Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen vorzeitig, wenn die Dienstleistung vollständig erbracht wurde und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen wurde, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung verlieren.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

  • An SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Str. 178, 78467 Konstanz, Telefaxnummer: 07531 99977-1340, E-Mail: kontakt@leserauktion.suedkurier.de
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum

_____________
(*) Unzutreffendes streichen.


8. Schlussbestimmungen

8.1.

Der Nutzer willigt ein, dass der Verlag seine Daten, insbesondere den Namen, die Anschrift, die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse, dem jeweiligen Vertragspartner zum Zwecke der Vertragsabwicklung mitteilt.

8.2.

Sofern eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen unwirksam ist oder wird, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Dies gilt auch für eventuelle Regelungslücken.

8.3.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

8.4.

Gerichtsstand ist Konstanz.