Auktionsablauf

Wenn Sie neu bei der Leserauktion mitmachen möchten, so bitten wir Sie, sich die folgenden Absätze aufmerksam durchzulesen. Darüber hinaus finden Sie hier weitere Hilfe zum Thema "Bieten" und "Teilnehmen".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß!

Das Prinzip der Leserauktion

In unserer Online-Auktion haben Sie die Chance, hochwertige Produkte zu äußerst günstigen Preisen zu erwerben. Bekannte lokale Unternehmen – vor allem Werbekunden des SÜDKURIER – bieten hier exklusive Produkte zur Versteigerung an. Steigern Sie mit und erleben Sie eine spannende Schnäppchenjagd mit hohem Unterhaltungswert.

Jeder registrierte Bieter kann im Laufe der Auktion für die angebotenen Artikel Gebote abgeben. Mit Hilfe eines neutralen Bietagenten können Sie ein Maximalgebot abgeben, welches für andere Bieter nicht sichtbar ist. Wenn Sie von einem anderen Benutzer überboten wurden, bietet der Bietagent stellvertretend für Sie bis zu dem von Ihnen eingegebenen Höchstbetrag mit.

Wenn Sie am Ende der Auktion alle anderen Bieter überboten haben, dann sind Sie der Höchstbietende für den jeweiligen Artikel und erhalten den Zuschlag. Die Artikel werden per Kreditkarte, elektronischem Lastschriftverfahren (ELV), Bar oder per Banküberweisung bezahlt. Wenn Sie verschiedene Artikel erfolgreich ersteigert haben, dann müssen Sie jeden Artikel einzeln bezahlen. Bei Banküberweisungen können Sie alle Artikel auf einmal bezahlen, müssen aber im Verwendungszweck Ihren richtigen, kompletten Namen und die entsprechenden Auktionsnummern angeben. Nur so können wir Ihnen die korrekten Zertifikate freischalten. Ihr Zertifikat berechtigt Sie, den ersteigerten Artikel direkt beim Verkäufer in Empfang zu nehmen. Die Bankverbindung für eine herkömmliche Überweisung finden Sie im Impressum auf der Auktionswebseite. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung und die Freischaltung des Zertifikates einige Tage in Anspruch nehmen kann. Eine Bezahlung beim Händler ist nicht möglich.

Laufzeit der Auktion

Die Auktion findet vom 04.11.2017, 6.00 Uhr, bis zum 13.11.2017, 22.00 Uhr, (Auktionen enden am 13.11.2017 in der Zeit zwischen 15.00 Uhr – 22.00 Uhr) statt. Für die Messung der Laufzeit der Transaktion ist die auf der Website angegebene Zeit maßgeblich. Das Ende der jeweiligen Auktion ist auf der Website der jeweiligen Auktion angegeben.

Ablauf des Auktionsprozesses

  1. Registrieren Sie sich mit der Eingabe Ihrer Daten. Dabei müssen Sie alle Felder des Registrierungsformulars korrekt ausfüllen, um sich anzumelden. Nach Bestätigung der Eingabe Ihrer Daten erhalten Sie einen Freischaltungs-Link an Ihre E-Mail-Adresse, nach dessen Aufruf Sie bei der Auktion Gebote abgeben können.
  2. Wenn Sie bereits bei einer früheren Leserauktion mitgemacht haben, können Sie sich einfach mit dem gleichen Benutzernamen und Kennwort einloggen.
  3. Nach dem Start der Auktion können Sie sofort für Artikel mitbieten. Wenn Sie nicht online sind aber mitbieten möchten, kann der Bietagent stellvertretend Gebote für Sie abgeben. Geben Sie einfach den maximalen Betrag, den Sie für eine Auktion bezahlen möchten, in das Feld "Maximalgebot" ein. Der Bietagent bietet, nachdem Sie durch Ihr Gebot der Höchstbietende sind, nur weiter, wenn ein anderer Benutzer Sie überboten hat. Wenn Sie Glück haben, ersteigern Sie den Artikel zu einem Betrag unterhalb Ihres Maximalgebotes – mehr werden Sie jedoch nie zahlen müssen.
  4. Nach Abschluss der Auktion erhalten alle Höchstbietenden der jeweiligen Artikel per E-Mail eine Information, zu welchem Preis sie den Zuschlag für den Artikel erhalten haben und wie sie diesen bezahlen können. Auf der Website kann man sich ebenfalls über den Ausgang der Auktion informieren.

Übersicht über meine Gebote

Auf der Website wird immer der aktuelle Status für jeden Artikel angezeigt. Zusätzlich können Sie sich eine Liste für alle Artikel anlegen, für die Sie mitbieten bzw. die Sie beobachten möchten. Dazu klicken Sie bei Ansicht eines Artikels auf den Punkt "Auktion beobachten", dann wird der Artikel für Sie speziell markiert und ist in Ihrem persönlichen Menü (Konto-Verwaltung) abrufbar. Nach Auktionsende können Sie sich dort auch "Gewonnene Auktionen" anzeigen lassen. Außerdem erhalten Sie per E-Mail eine Bestätigung wenn Sie ein Gebot abgegeben haben und eine Information, wenn Sie überboten wurden.

Bezahlung der Artikel

Wenn Sie bei Auktionsende der Höchstbieter für einen Artikel sind und den Zuschlag erhalten haben, bekommen Sie per E-Mail die entsprechende Zahlungsaufforderung.

Sie können den Betrag dann per Kreditkarte (MASTER, VISA), per elektronischem Lastschriftverfahren (ELV) oder persönlich an unserem Schalter (bar/EC-Karte) in der Max-Stromeyer-Str. 178, 78467 Konstanz sowie in allen anderen SÜDKURIER Service-Centern bezahlen. Wenn Sie per Banküberweisung zahlen möchten, überweisen Sie den Kaufpreis bitte innerhalb von 5 Werktagen auf unser Konto:


Empfänger: SÜDKURIER GmbH
Commerzbank AG Konstanz
IBAN: DE94 6904 0045 0270 1811 05
BIC: COBADEFFXXX

Im Verwendungszweck geben Sie bitte immer Ihren Auktions-Benutzernamen sowie die Auktions-Artikelnummer an.


Abholung der Artikel / Inanspruchnahme der Angebote

Nach Eingang Ihrer Zahlung, die wir Ihnen per E-Mail bestätigen, können Sie das Zertifikat, welches Sie zur Abholung des Artikels berechtigt, auf der Auktionswebsite im Bereich "Gewonnene Auktionen" in ihrem Benutzerprofil herunterladen.

Dieses Zertifikat drucken Sie aus und legen es bei der Abholung des Artikels beim Händler vor. Sie müssen sich innerhalb von 4 Wochen nach Auktionsende mit dem Händler in Verbindung setzen, um einen Termin zur Übergabe des Artikels zu vereinbaren. Des Weiteren benötigen Sie bei der Abholung ein gültiges Personaldokument, um sich dem Anbieter gegenüber zu legitimieren. Bitte warten Sie mit der Abholung mindestens zwei Tage nach dem Erhalt des Zertifikates, um dem Anbieter die Gelegenheit zu geben, Ihren Artikel zur Übergabe vorzubereiten.

Bei Reiseauktionen sollten Sie unmittelbar nach Freischaltung des Zertifikates mit dem Hotel/Reiseveranstalter Kontakt aufnehmen, um einen Termin für Ihren Aufenthalt abzusprechen. Nur so haben Sie noch die größtmögliche Auswahl für Ihren gewünschten Termin. Beachten Sie auch, dass die in der Auktion angegebenen Termine bindend sind und die Hotels/Reiseveranstalter nicht verpflichtet sind, Termine außerhalb dieser in der Auktion angegebenen Zeiträume zu akzeptieren.

Startpreis der Artikel

Bei jeder Auktion ist ein Startpreis angegeben. Dieser entspricht dem niedrigsten Gebot, welches für einen Artikel abgegeben werden kann. Der Startpreis beträgt generell 50% des Ladenpreises (auch für Kfz).

Erhöhungsschritte der Gebote

Zu jedem Auktionsangebot wurde ein Erhöhungsschritt je Gebot definiert - also der Betrag, um den das aktuelle Höchstgebot mindestens erhöht werden muss. Dieser Erhöhungsschritt ist abhängig vom Ladenpreis des Auktionsangebotes.

Während des Bietvorgangs erscheint im Gebotsfeld das jeweilige Mindestgebot.
Die Abgabe eines höheren Gebotes ist dann ohne Beachtung weiterer Erhöhungsschritte möglich.

Warenwert Erhöhungsschritt
0 bis 100 € 1,00 €
101 bis 500 € 5,00 €
> 500 € 10,00 €

Ein Beispiel für eine Auktion mit einem Erhöhungsschritt von 5 €:

Das aktuelle Höchstgebot beträgt 300 €. Das Mindestgebot würde in diesem Fall 305 € betragen. Darüber hinaus können Sie aber jeden beliebigen ganzzahligen Betrag bieten.

Abgabe eines Maximalgebotes

Mit Hilfe einer Bietersoftware (neutraler Bietagent) können Sie auch Gebote abgeben, wenn Sie überboten wurden, aber nicht online sind. Geben Sie einfach den maximalen Betrag - den Sie für ein Angebot bezahlen möchten - in das Feld "Maximalgebot" ein. Dieses Maximalgebot ist geheim und nur Ihnen und dem neutralen Bietagenten bekannt. Wenn ein anderer Bieter für dieses Angebot mitbietet, sein Maximalgebot aber niedriger ist als Ihres, gibt der Bietagent stellvertretend für Sie ein um den jeweiligen Erhöhungsschritt höheres Gebot ab, damit Sie wieder das Höchstgebot für das Angebot erhalten.

Insbesondere in den letzten Stunden vor Auktionsende kann Ihr geheimes Maximalgebot entscheidend für den Zuschlag sein, weil der Bietagent viel schneller als Sie auf Gebote anderer Interessenten reagieren kann. Der Bietagent wird nie mehr bieten, als den Betrag, den Sie als Maximalgebot festgelegt haben. Selbstverständlich können Sie Ihr Maximalgebot jederzeit, bzw. wenn Sie von einem anderen Bieter überboten wurden, manuell erhöhen.

Beispiel eines Bietprozesses

  1. Bieter A möchte maximal 1.000 € für einen Artikel ausgeben, dessen Ladenpreis bei 1.500 € liegt. Demzufolge gibt er in das Feld "Maximalgebot" 1.000 € ein.
  2. Für denselben Artikel setzt Bieter B ein Maximalgebot von 800 € ein.
  3. Da das Maximalgebot von Bieter A höher als das von Bieter B ist, platziert der Bietagent stellvertretend für Bieter A ein Gebot von 800 € zuzüglich 10 € (der für diesen Artikel geltende Erhöhungsschritt). Dies ist das niedrigste Gebot, welches Bieter A abgeben kann, um Höchstbieter bei diesem Artikel zu bleiben.
  4. Bieter C ist bereit, maximal 1.100 € für denselben Artikel auszugeben und platziert ein entsprechendes Maximalgebot von 1.100 €. Da Bieter C nun das höchste Gebot platziert hat, gibt der Bietagent stellvertretend für Bieter C ein Gebot von 1010 € ab und überbietet das Gebot von Bieter A damit um 10 Euro.
  5. Bis zum Auktionsende wird kein höheres Maximalgebot mehr abgegeben, Bieter C erhält den Zuschlag und bezahlt 1010 € für diesen Artikel.

Zu jeder Zeit in dieser Auktion hätten Bieter A und Bieter B als Maximalgebot einen höheren Betrag einsetzen können, um Bieter C zu verdrängen. Jederzeit hätten auch zusätzliche Bieter D, E und F Gebote abgeben und die Spannung dieser Online-Auktion noch weiter erhöhen können.

Zusätzliche Informationen

Zusätzliche Informationen finden Sie auf der Auktions-Website (Hilfe, AGB etc.).

Sollten Sie sonst noch Fragen zum Ablauf der Auktion haben, nutzen Sie bitte unsere Auktions-Hotline: 01803 - 44 90 99 (Mo.–Fr. 10.00 Uhr–18.00 Uhr, 0,09 €/ Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/ Min.) oder schreiben Sie uns eine E-Mail an kontakt@leserauktion.suedkurier.de.